Die neue Codesoft 2012 ist da!

Neu: Seit dem 01. Juli erhalten Sie bei brewes die neueste Version der beliebten Etikettier-Software „Codesoft“. Die Benutzeroberfläche und Bedienung wurden nochmals verbessert, zudem profitieren Nutzer von zahlreichen Optimierungen:

  • Unterstützung für Windows 8
    CODESOFT 2012 ist mit dem Betriebssystem Windows 8 kompatibel.
  • Uniscribe-Management
    Uniscribe Management behebt Probleme bei der Darstellung bestimmter Schriftzeichen (Japanisch, Chinesisch, Arabisch usw.) sowie bei Kombinationen aus Sprachen, deren Text von rechts nach links (Arabisch) und von links nach rechts verläuft.

  • Virtual Machine-Funktionen „VM“
    Für Codesoft 2012 sind jetzt auch VM-Editionen verfügbar, welche speziell für den Einsatz auf virtuellen Computern konzipiert wurden. Die VM-Editionen gewährleisten, dass Ihre Software in physischen und virtuellen Umgebungen gleichermaßen funktioniert. VM-Produkte sind also auch vollständig kompatibel mit physischen Computern.  Die Ausführung auf virtuellen Maschinen setzt sich bei der Erstellung komplexer Barcodes immer mehr durch.

VM-Produkte wurden in den folgenden virtu­ellen Umge­bungen getestet:

  • VMWare vCenter Server Version 4.1.0
  • Citrix XenServer 6.0.2
  • Microsoft Hyper-V Server 2008 R2
  • Microsoft Hyper-V Server 2012
  • Oracle VM Virtual Box 4.1.18
  • VMWare Server 2.0.2

Profitieren Sie von den folgenden Erweiterungen, welche mit Codesoft 2012 nochmals verbessert wurden:

  • Formular-Designer & Formularansicht
    Diese Erweiterung ist Bestandteil der Codesoft 2012 „Enterprise“ und „Runtime“. Mit dem Formular-Designer können schnell anwenderfreundliche Bedienmasken erstellt werden, über welche die gesamte Steuerung des Druckvorgangs erfolgt. Der Anwender muss sich mit Codesoft nicht auskennen, gedruckt wird einfach über die anwendungsbezogene Maske.
  • Printer Object File-Manager
    Nach der Erstellung eines Etikettendesignsgeneriert diese Funktion, in Form einer Druckobjektdatei (Printer Object File), einen Druckcode. Auf diese Weise können externe Daten in das Design importiert und z.B. fortlaufend gedruckt werden.
  • Command File Interpreter
    Diese Erweiterung bildet eine Schnittstelle zu anderen Programmen und Anwendungen, wie beispielsweise einem Warenwirtschaftsystem. Die Informationen können auf einem anderen Computer oder Server liegen und werden vom Command File Interpreter übertragen. Der Druckvorgang ist dann direkt aus der gewünschten Anwendung möglich.

Die neue Codesoft 2012 erhalten Sie ab sofort in unserem Onlineshop.

layer_ge

PrintDialog_box_ge