Flexibel kennzeichnen mit Thermotransfer-Etikettendruckern

Man nimmt sie bewusst oft gar nicht wahr, dennoch sind Etiketten in nahezu allen Branchen und Unternehmensbereichen nicht mehr wegzudenken. Egal ob in der Verwaltung zur Kennzeichnung von Ordnern, Registern und Ablagen, in der Fertigung zur Prozesssicherung und Produktkennzeichnung oder im Bereich der Lagerlogistik an Regalen und Verpackungen: Etikettierung ist längst eine Selbstverständlichkeit im betrieblichen Alltag geworden. Und sie wird immer wichtiger:  Durch die zunehmende Automatisierung und Digitalisierung von Prozessen dienen Etiketten heute nicht zuletzt als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, sei es über moderne zweidimensionale Barcodes oder der Integration von Funktechnologien.

Wichtig ist dabei vor allem Flexibilität. Etiketten müssen nicht nur anwendungsspezifisch, sondern in vielen Fällen auch direkt vor Ort erstellt werden. Da bei industrieller Kennzeichnung in der Regel sehr hohe Ansprüche an die Haltbarkeit des Etiketts gestellt werden, gehört Thermotransfer hier zu den bevorzugten Druckverfahren. Thermotransfer erfüllt die hohen Ansprüche an die Beständigkeit des Aufdrucks, bietet eine gute Maschinenlesbarkeit sowie ein überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis, selbst bei Anfertigung von Einzeletiketten. Darüber hinaus ermöglicht das Thermotransfer-Verfahren eine kompakte Bauweise der Drucksysteme, wodurch die Etikettenerstellung auch unkompliziert vor Ort durchgeführt werden kann.

Im Jahr 2014 bietet die brewes GmbH eine besondere Aktion im Etikettendrucker-Segment:  Jeden Monat wird ein Druckermodell von Brady zum Aktionspreis angeboten. Das Unternehmen Brady ist einer der weltweit führenden Anbieter für industrielle Kennzeichnungsprodukte.

Drucker des Monats: Brady BMP41

Drucker des Monats im April ist der mobile Etikettendrucker Brady BMP41. Das Gerät verfügt über eine sehr große Etikettenauswahl, insbesondere für die Bereiche Elektrik, Tele- und Datenkommunikation sowie auch die allgemeine Kennzeichnung im industriellen Umfeld. So sind unter anderem selbstlaminierende Kabeletiketten, Kabelmarkierer aus Vinylgewebe, Kabelfahnen, Schrumpfschläuche oder Spezialetiketten für Klemmblöcke und Schaltschränke erhältlich. Ebenso reflektierendes Material sowie eine große Auswahl an Standard-Etiketten in verschiedenen Farben und Ausführungen. Alle verfügbaren Materialien, egal ob vorgestanzt oder als Endlosbänder, befinden sich druckfertig in handlichen Kassetten.

Der Brady BMP41 erkennt die eingelegten Etiketten und formatiert automatisch Ihre Druckdaten. Selbst die Bedruckung von Mehrzonenetiketten wie beispielsweise Kabelfahnen ist somit unkompliziert in wenigen Sekunden möglich. Der Drucker kann durch seine schmale Bauform problemlos mit nur einer Hand gehalten werden. Für die komplett freihändige Bedienung ist optional eine Magnethalterung zur Befestigung an metallischen Oberflächen erhältlich. Das Magnettool empfiehlt sich damit besonders für Installateure, zum Beispiel bei der Arbeit in Schaltschränken. Durch das beleuchtete Display und einem gummierten Gehäuse ist der Drucker auch für schwierige und schlecht beleuchtete Umgebungen geeignet. Der BMP41 verfügt über einen starken Li-Ion Wechsel-Akku, kann aber auch  direkt am Stromnetz betrieben werden. Darüber hinaus profitieren Anwender  von der guten PC-Konnektivität:  Über die Software Labelmark können Etiketten ganz einfach am Computer gestaltet und am BMP41 gedruckt werden. Labelmark bietet Ihnen viele erweiterte Funktionen, Gestaltungsmöglichkeiten (Grafiken, Logos uvm.) sowie die Anbindung von Tabellen und Datenbanken. Der Mobildrucker Brady BMP41 ist damit ein echtes Multitalent im Bereich Etikettieren und Kennzeichnen. Weitere Informationen zum Drucker und den verfügbaren Etiketten und Materialien finden Sie unter www.brewes.de. Besuchen Sie unseren Shop und profitieren Sie vom Sonderpreis im April.

BMP_Beispiel1  BMP_Beispiel2