Kennzeichnung mit Tiefgang

Nach jeder Prüfung einer Anlage, Maschine oder Einrichtung werden verschiedene Prüfplaketten angebracht. Diese enthalten Informationen zum Zustand des Prüfgegenstandes oder Anweisungen für die weitere Instandhaltung. In den meisten Fällen werden mit der Prüfplakette oder Kabelprüfplakette jedoch die Prüftermine und -intervalle angegeben. Das entsprechende Jahr und der Monat werden auf der vorgedruckten Plakette markiert. Für eine besonders haltbare Kennzeichnung ist die Verwendung einer Lochzange empfehlenswert. Die Markierung mit einer Lochzange hat den entscheidenden Vorteil, dass sie nicht durch Abrieb oder aggressive Reinigungsmittel wieder entfernt werden kann. Je nach Bedarf ist die Zange mit einer Rundloch- oder Dreieckskerbung in unserem Onlineshop erhältlich. Die Schnittplatten der Lochzange bestehen aus gehärtetem Stahl, wodurch sehr saubere Ausschnitte entstehen.

Hier noch einmal alle Vorteile im Überblick:

  • Kennzeichnung von Prüfintervallen und -terminen
  • Maultiefe von 50 mm – Markierung von Prüfplaketten in verschiedenen Größen, auf Bogen oder Rolle, direkt auf Trägerpapier
  • als Dreieck-Kerbung oder Rundloch-Kerbung 3 mm Ø erhältlich
  • Schnittplatten aus gehärtetem Stahl – hohe Lebensdauer, exakter Ausschnitt
  • Markierung kann nicht durch Abrieb oder aggressive Reinigungsmittel entfernt werden

Nutzen Sie unser Angebot noch den ganzen Februar und kennzeichnen Sie Ihre Prüfplaketten, Parkplatzkarten, Eintrittskarten oder Kabelprüfplaketten mit Ihrer neuen Lochzange von brewes!