Maschinenblenden – vielseitig und individuell

Flugzeugcockpit

Frontblenden sind eine zentrale Produktkomponente vieler Geräte- und Anlagengehäuse. Je nach verwendetem Material werden sie oft auch als Folienblenden bezeichnet. Ihr Nutzen liegt dabei nicht nur im funktionalen Bereich, also der Informationsvermittlung für eine sichere und richtige Bedienung, auch das Design spielt eine wichtige Rolle. Frontblenden sind die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Sie müssen deshalb robust sein und äußeren Einwirkungen wie Schmutz, Abrieb oder Reinigungsmitteln standhalten. Auf keinen Fall dürfen Farben und Beschriftungen verblassen, da es sich meist um sicherheitsrelevante Informationen handelt oder um Hinweise zur Prävention von Maschinenschäden.

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Ausführungen von Frontblenden, beispielsweise Front- und Dekorfolien, Frontplatten aus Metall oder Kunststoff, Folientastaturen oder komplexe Schalterpanele. Frontblenden können neben Hinweisen, Ziffernblättern und Skalen auch technische Komponenten wie Taster, LED’s oder sogar Touch-Displays umfassen. Insbesondere Touchscreens nehmen heute einen immer größeren Stellenwert ein. Allerdings sind die Anwendungsmöglichkeiten sehr verschieden, denn nicht jedes Touch-Panel ist für jedes Gerät oder für jeden Einsatzort geeignet. So können äußere Einflüsse wie Schmutz und Lösungsmittel die Haltbarkeit stark verkürzen oder das Bedienelement beschädigen.

Ebenso vielseitig wie die genannten Ausführungen sind die Einsatzbereiche von Frontblenden. Sie kommen vor allem bei Elektronik, dem Maschinen- und Gerätebau sowie in der Automobilbranche zur Anwendung – vom Kleinwagen bis zur großen Baumaschine. Angebracht an Displays, Touchpanels, Monitoren, Maschinengehäusen, an Elektrogeräten und Computerzubehör, Steuerungen oder Schaltelementen tragen Sie zentral zur Funktionalität und einfachen Bedienbarkeit der Geräte bei. Für Tasten und Lampen werden die Blenden an bestimmten Stellen ausgespart, oft werden Symbole und Informationen auch hinterleuchtet, wie es z.B. bei den meisten Tachos im Auto der Fall ist. Teilweise werden Frontblenden und Frontfolien durch das Aufbringen von Logos oder spezieller Gestaltungen auch zum Image- und Werbeträger.

Frontblenden gibt es in den verschiedensten Formen, Farben und Materialien. Häufig verwendet werden Metall und spezielle High-Performance Folien. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Fertigung von Frontblenden verfügt Brewes über eine umfangreiche Auswahl an Materialien, jeweils für spezifische technische und optische Anforderungen. Bei sehr speziellen, kundenspezifischen Anforderungen prüfen wir entsprechendes Material und die Möglichkeiten der Weiterverarbeitung in unserem unternehmenseigenen Labor. Ihr Material können wir zudem in die unterschiedlichsten Formen bringen, wenn zum Beispiel Ecken verblendet werden sollen. Die Weiterverarbeitung umfasst unter anderem das Drucken, Kanten, Biegen, Fräsen, Lasern oder Stanzen.

Bei Folienblenden werden die Farben entweder auf die Rückseite oder zwischen einzelne Folieschichten appliziert. So sind die Farben gegen Abrieb und äußere Einflüsse besonders geschützt. Folienblenden sind meist spezielle, matte Kunststoffe, die nicht spiegeln und Reinigungsmitteln standhalten. Zusätzlich kann durch Siebdruck-Beschichtung eine Erhöhung an spezifischen Druckpunkten aufgetragen werden, was für eine bessere Haptik bei der Bedienung sorgt. Darüber hinaus sind auch bei Folienblenden präzise Aussparungen, transparente Sichtbereiche und auch zusätzliche Schutzlaminate möglich.

Bei Metallblenden kommt oft der Eloxalunterdruck zum Einsatz. Die Farbe wird hier in der Eloxalschicht des Aluminiums versiegelt, was die Blenden besonders widerstandsfähig macht und langfristig vor chemischen Stoffen oder mechanischen Einflüssen schützt. Eloxalbedruckte Blenden eignen sich zum Beispiel für den Einsatz im medizinischen Bereich, der Lebensmittelbranche oder im Fahrzeugbau.

Durch die große Material- und Technologievielfalt können wir Blenden für nahezu jeden Einsatzzweck fertigen. Fragen Sie am besten an – wir beraten Sie gern. Ihr Kundenberater begleitet Sie von der ersten Beratung bis zum fertigen Produkt.

 

Für Ihr Projekt sind i.d.R. die folgenden Fragen zu klären:

  • Welchen Einsatzzweck dient die Blende?
  • Welchen äußeren Einflüssen muss das Material standhalten? (einwirkende Kräfte, Chemikalien, …)
  • Wie soll die Blende aussehen und welche Eigenschaft sollte Sie haben?
  • Welche Menge wird benötigt?

Um Ihnen bereits einen Überblick zu geben, hier eine kurze Beschreibung, wie Ihr Projekt ablaufen könnte: Sie stellen Ihre Anfrage an Ihren persönlichen Kundenberater. Dieser fragt Sie nach Einsatzzweck und Ihren Anforderungen. Muster derzeit genutzter Blenden, technische Zeichnungen oder Datenblätter können hierbei hilfreich sein, falls bereits vorhanden. Sofern Sie es wünschen, können wir zur Erstellung eines neuen Konzeptes einen persönlichen Vororttermin mit unserem Produktions- & Projektverantwortlichen vereinbaren. Erforderlich ist dieser in der Regel aber nicht. Unser Ziel ist es unseren Kunden ein optimales Preis-Leistungsverhältnis zu bieten. Dafür prüfen wir mit welcher Technologie die Umsetzung für Sie am sinnvollsten und ob die Materialwahl für die gewünschte Haltbarkeit angemessen ist. Sprechen Sie uns darauf an, welche weiteren Abläufe oder externen Kooperationen in Ihrem Projektablauf geplant sind. Gegebenenfalls können wir diese Prozesse mit in die Fertigung integrieren. Auf diese Weise können wir zur Verbesserung Ihrer internen Abläufe und zur Qualitätsverbesserung beitragen.

Qualitätsprüfung

Qualitätsprüfung

Auch Einzelstückfertigungen, Prototypen bzw. Musterfertigungen sind für Sie möglich.

Ihre Vorteile:

  • Ihr Produkt aus eine Hand
  • Schnelle Abwicklung
  • Kleinstmengen und Großbestellungen
  • Persönliche Beratung

 

Produktbeispiele:

Sie benötigen eine individuelle Frontblende? Dann fragen Sie gleich Ihr unverbindliches Angebot an. Wir freuen uns auf Ihr Projekt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.