Prüfung von Leitern und Tritten nach BGI 694

Die häufigsten Unfallursachen beim Einsatz von Leitern und Tritten sind der Verlust der Standsicherheit durch eine grundsätzlich falsch aufgestellte Leiter oder Wegrutschen durch ungeeignetes Schuhwerk. Ein instabiler oder schmutziger Boden, ein zu weites Hinauslehnen oder eine Überbelastung der Leiter können ebenfalls zu Unfällen im Arbeitsalltag führen. Da die meisten Ursachen auf inkorrekte Handhabung oder einen schlechten Zustand der Leiter/des Trittes […]

Weiterlesen

Erste Hilfe – organisiert und vorschriftsmäßig

Bei Unfällen in Betrieben können lebensrettende Sofortmaßnahmen, die sogenannte Erste Hilfe, den Ausgang einer Verletzung entscheidend positiv beeinflussen. Nachdem die Unfallstelle abgesichert ist, sollen möglichst parallel der Notruf abgesetzt und die Sofortmaßnahmen eingeleitet werden. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes muss der Verletzte weiter betreut und bestmöglich behandelt werden. Der letzte Schritt der Rettungskette ist dann das Krankenhaus.

Weiterlesen

Prüfung von Hebebühnen nach BGG 945

Hebebühnen und Hubarbeitsbühnen sind sehr sicherheitssensible Anlagen. Aus diesem Grund müssen sie laut BGG 945 regelmäßig und vor Inbetriebnahme umfassend überprüft werden. Der Einsatz von Hubarbeitsbühnen oder Kfz-Hebebühnen gehört in vielen Betrieben zum Arbeitsalltag. Sind diese Anlagen nicht ordnungsgemäß gewartet oder falsch montiert, kann es schnell zu Personenschaden kommen. Um Unfälle zu verhindern existieren diverse Normen und Vorschriften zur Prüfung […]

Weiterlesen

Gefahren bei der Instandhaltung

Um die Sicherheit in einem Betrieb zu gewährleisten müssen jegliche Maschinen, Anlagen, Geräte und Einrichtungen regelmäßigen Prüfungen unterzogen werden. Außer Acht gelassen wird dabei jedoch die Sicherheit des Instandhalters, der die Kontrolle durchführen soll. Statistisch gesehen passieren während der Instandhaltung 50% mehr Unfälle als in der Fertigung. Um Unfälle während der Wartungsarbeiten zu vermeiden, muss der Betrieb Schutzmaßnahmen treffen und […]

Weiterlesen

Elektrische Prüfungen nach DIN VDE 0100-600

Bevor eine elektrische Anlage in Betrieb genommen werden darf, muss laut DIN VDE 0100-600 und mit Hilfe von geeigneten Prüf- und Messverfahren die Sicherheit, Funktionstüchtigkeit und normgerechte Errichtung sichergestellt werden. Mit dieser Aufgabe muss eine Elektrofachkraft betraut werden, welche eine entsprechende Ausbildung absolviert hat und über Erfahrungen im Prüfen von elektrischen Anlagen verfügt.

Weiterlesen

Neue Fassung der ADR tritt in Kraft

Ab dem 01.01.2013 ändern sich einige Gefahrgutvorschriften nach der ADR (Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße) und der RID (Regelung zur internationalen Beförderung gefährlicher Güter im Schienenverkehr), wodurch auch Branchen betroffen sein können, die sich bisher nicht mit Gefahrgut befassen mussten. Bis Juni 2013 können Stoffe und Gegenstände noch nach alter Norm transportiert werden, danach […]

Weiterlesen

Die neue DIN EN ISO 7010 tritt ab sofort in Kraft

Durch den fortschreitenden internationalen Handel und kulturübergreifende Zusammenarbeit und Kommunikation ist eine einheitliche Sicherheitskennzeichnung an Arbeitsplätzen erforderlich geworden. Ab dem ersten Quartal 2013 gilt die neue Technische Regel für Arbeitsstätten A1.3, welche die DIN EN ISO 7010 mit modernisierten und neu gestalteten Sicherheitskennzeichen für Brandschutz, der Kennzeichnung von Fluchtwegen und Erster Hilfe sowie Verbots,- Gebots- und Warnschilder, enthält. Die verwendeten […]

Weiterlesen
1 12 13 14 15